2RadChaoten.com Stories Rennrad Berichte 2005 WQ Race Update April/Mai 2005

WQ Race Update April/Mai 2005

Füxl Cup - EZF Lobau - 18.04.05

Thomas "Witti" Wittner nutzte das 16 km lange Einzelzeitfahren, um sich wieder an die Belastung und die Zeitfahrmaschine zu gewöhnen. Bei orkanartigem Wind erreichte er mit 20:40 min die Tagesbestzeit, rund 44 Sekunden vor Michi Meister (ktm-mountainbiker.at)

EZY Ybbs - 23.04.05

Ewald "Ewi" Schön und Witti bestritten das 12,5 km kurze Einzelzeitfahren in Ybbs an der Donau. Bei optimalen Bedingungen erreicht Ewi mit einer Zeit von 17:13 min den undankbaren 4. Platz in der Kategorie Master I (Sieger Wolfgang Lackner). Witti geht übermotiviert ins Rennen und kann das angeschlagene Tempo nicht durchdrücken und wird so in 17:14 min Fünfter der Kategorie Master Elite (Sieger Thomas Mairhofer). Beeindruckend auch die Siegerzeit der Damen: Mit 16:52 min fährt Profi Christiane Söder die viertbeste Zeit aller Starter!

Veranstaltungs-Link: www.rc-ybbs.at

Wienerwald Radmarathon - 24.04.05

Unter den rund 500 Teilnehmern des Wienerwald Radmarathons fanden sich auch die WQ Chaoten Ewi, Max, Sepp und Günter. Auf der 97 km Runde befindet sich Ewi immer in der Spitzengruppe, aus dem Massensprint hält er sich aber heraus und wird so guter Fünfter (AK 2). Auf der 72 km Runde kommt es in einer 11 Mann starken Gruppe zu einem spannenden Finale, und unser Mann für die Berge zeigt, daß er auch im Sprint vorne mitmischen kann: Max gewinnt seinen ersten Radmarathon (AK1) und muß lediglich dem Sieger der AK2 um 4/10 den Vortritt lassen! Sepp Böck und Günter Prießner beweisen beim 200 km Brevet Ihr Durchstehvermögen und erreichen nach 7:20 Std. das Ziel.

Veranstaltungs-Link: http://www.wienerwald-radmarathon.com/

Neusiedlersee Marathon - 01.05.05

In Mörbisch war fast das komplette WQ Team am Start, lediglich Buxi fehlte, er fuhr ein Rennen in der Schweiz. Nachdem es heuer erstmals nur mehr die kurze Strecke zu befahren gab, erwarteten wir ein extrem hohes Tempo, und wir sollten uns nicht täuschen ... Wie bei einem Elite Rennen wurde solange an der Kante Druck gegeben, bis sich eine 10 Mann starke Spitzengruppe bildete, darunter die Elite Fahrer Roland Wafler und Thomas Mair, aber auch Witti gesellte sich zur hochklassigen Spitze. In Neusiedl fiel dann die Vorentscheidung: Auf einer kurzen Steigung teilt sich die Spitze in 2 Gruppen und Witti muß erkennen, daß er seinen Vorjahressieg nicht wiederholen kann. So gewinnt schlußendlich Roland Wafler vor Kurt Pospichal mit einem Schnitt von rund 43 km/h! Witti wird Siebenter, Max in der ersten Verfolgergruppe 37., Ewi sieht eine Fata Morgana und verfährt sich auf Platz 87. Mit der Unterstützung von Kapitän Reinhard Hörmann ist uns aber dennoch ein weiterer Top Ten Platz gelungen: Annabelle "NoStress" Konczer erreicht lediglich 20 Minuten hinter dem Herren-Sieger das Ziel und wird ausgezeichnete 5. der Damen Wertung!

Veranstaltungs-Link: http://www.rchohewand.at/





2. Int. Kraftwerk Trophy - 14./15.05.05

Wie im Vorjahr läßt es sich doch irgendwie machen, gleichzeitig als Organisator und Teilnehmer erfolgreich zu sein und so wiederholt das Team VAV Versicherung/Rund um´s Rad Völkl mit den WQ 2RadChaoten Reinhard Hörmann, Matthias Buxhofer, Ewald Schön und Thomas Wittner den Vorjahressieg bei den 24 Std. Staffeln. Max Schrenk wird im Team der "Austro-Kanadier" toller Zweiter und Annabelle Konczer gewinnt mit Franz Hartmann, Rene Reidinger und Laurenz Hofstadler die 24 Std. Mixed Wertung! Alle Details, Ergebnisse und Pic´s findet Ihr auf http://2radchaoten.com/24h  





Amadeé Radmarathon - 22.05.05

NoStress hat sich als einzige WQ Chaotin auf den Weg nach Radstadt gemacht, um die 98 km lange B-Strecke zu bewältigen. Unser Bergfloh beweist hier einmal mehr Ihre starke Form am Berg und überwindet die 1.400 Höhenmeter ohne Probleme und wird nach einer Fahrzeit von 3:15 Std. Sechste.

Veranstaltungs-Link: www.radmarathon.com

Schwechater Radmarathon - 26.05.05

Hattrick! Wie in den letzten 2 Jahren gewinnt Thomas "Witti" Wittner den Schwechater Radmarathon. Aber alles der Reihe nach: Bei wunderschönem, heißen Wetter machten sich rund 500 Fahrer auf die 120 Kilometer lange Runde. Erst beim ersten Anstieg bei Kaisersteinbruch kann sich eine größere Gruppe absetzen, die sich auch bei der zweiten Überquerung des Leitha Gebirges weiter reduziert. In dieser 30 Mann starken Spitzengruppe finden sich auch die WQ Chaoten Ewi und Witti wieder, die den einzelnen Ausreißversuchen der Kontrahenten recht gelassen entgegen sahen, da der starke Gegenwind recht rasch die Attacken vereitelte. So kam es zum finalen Schlusssprint, wo sich Witti rechtzeitg vor dem Ziel-S an die Spitze setzen kann und so erneut in der Schwechater Brauerei jubeln darf. Ewi wird 27., Max nach Rückenproblemen 48. Bei den Damen fährt Annabelle erneut ein tolles Rennen und wird hinter Michaela Brunngraber ausgezeichnete Zweite!

Veranstaltungs-Link: http://www.sportorganisation.at





Eggenburger Marathon - 28.05.05

Doppelsieg! Nur 2 Tage nach dem Schwechater Radmarathon jubelt Witti erneut über den dritten Sieg in Folge bei einem Radmarathon. Mit Ewi und Max steht´s in vorderster Front vertreten, setzt sich der 90 Kilogramm schwere Sprinter auch bei diesem anspruchsvollen Radmarathon über 115 Kilometer und 1.200 Höhenmeter durch. Im Sprint der 13-köpfigen Spitzengruppe wird dabei Ewi noch 2. in seiner Altersklasse. Bei den Damen war es endlich für Annabelle Zeit, das oberste Treppchen zu erklimmen, sie gewinnt souverän Ihren ersten Radmarathon!

Veranstaltungs-Link: http://www.naturfreunde-eggenburg.com







Zurück





Diese Seite wurde bis jetzt 3763 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2019 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.