2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2003 TOP-SIX Kirchberg (Kitzalp Bike)


 

Rennen: TOP-SIX: Kirchberg - Kitzalp Bike
Datum: 29. Juni 2003
Strecken:

Strecke A - 88km / 3.800hm
Strecke B - 45km / 2.000hm
Strecke C - 24km / 800 hm

Bedingungen: Sonnenfeuer in Kirchberg
Highlights:
  • DIE Strecke
  • Ehrenbachtrail + Downhills Klasse Angstinferno
  • Mausefalle + Uphills Klasse Aiger Nordwand
  • 2RC Schlapfen der Saison
  • NoBody wird 7ter

The day after

Nach einer kurzen Tour am Vortag zu einem sozialalkoholischen Event am Süßenbrunner-See ...


samma voll fit für den Tag danach...


Am Armaturenbrett unseres Gadgetomobils leuchten sämtliche Überbeladungs-Warnleuchten...

und trotzdem setzt sich der Transport in Bewegung - von Wien nach Kirchberg i. T. Wir haben uns für die sichere Strecke entschieden (bis auf eine kleine Zusatzschleife am Salzburgring).
NoBody riskiert bei der Streckenwahl, kommt aber auch ans Ziel - nach den Weinharas im Wohnmobil, NoSane im Schwertransport und dem Besenwagerl.


Während die Leute vom Tonis Proshop ihren Präsidenten gefaltet im Billa-Sackerl mit sich führen ...


sitzt unser extrem sympathische Chefe immer in 3D auf dem Betreuertopferl


Am Samstag gibt's dann als Rahmenprogramm ...


einen Hillclimb (NoPain & Painkilla).


Wir schauen leider nur zu, da zu brandig und spät zur Quali erschienen


der Bewerb ist urspannend für die großen Chaoten und total entspannend für die kleinen Chaoten


Gar nicht chaotenhaft organisiert...das Kinderrennnen...


die ärger motiviert sind als die Amateure und sich mit knochenberstender Geschwindigkeit über die Freeride Strecke katapultieren


beim Hillclimb


beim Einfahren

4. Platz für 2RadChaoten

Nachdem Christian Weinharas Junior beim Kinderrennen den 4. Platz belegt hat, wurden wir alle ein wenig unruhig.

Enormer Leistungsdruck machte nicht nur dem Papa zu schaffen...


NoBrain: "Mit großer Sorge habe ich festgestellt, dass'se uns irgendwann herbrennen werden...."


und auch für NoBody liegt mit dem 4ten Platz die Latte hoch


Beim Peternhof (unserem Quartier) kurz vor dem Rennen...


wird die Taktik besprochen - und wir erfahren was niemand wissen darf: NoSports Geheimwaffe ist ein Huskey, den er im Rucksack versteckt (siehe Foto)


Die Organisatoren haben sich für neue Begleitmotorräder entschieden, das Besenmotorradl ist zusätzlich mit einem Steyr Pro Hunter Kaliber 12mm ausgestattet - zwecks Motivation.


Die Spannung im Publikum steigt... und dann


Startschuß


und kurz darauf geht's scho bergauf


zu einem der herrlichsten Panoramen Österreichs


und absolut genialen Downhills



Für die Sicherheit sorgen unzählige Streckenposten


und Begleitfahrzeuge


denn bei den Downhills geht's


in der Falllinie nach unten


der Ehrenbachtrail und..


NoPains Kommentar dazu...


und nach dem Blick aufs Kitzbüheler Horn...


die


und sie schlägt mörder-brutal zu...


am Ende der Uphills.


im Ziel wird NoBody 7ter und zum Schluss ...


ein Foto von dem Mann, der noch langsamer war als NoSane


NoSports wurde von seinem Husky gebissen


NoPain analysiert

Klatsch

Auch wenn die Mausefalle wie jedes Jahr brutal zuschlug, war die Kitzalp Bike ein Highlight was die Strecke, die Stimmung und die Verpflegung angeht. Schade, dass beim Rennen nicht mehr Zeit war, als für 5 Stück Heidelbeerkuchen

Zum Schluss gibt's das, was diesen Bericht erst lesenswert macht, die Geheimtips internationaler Designer für die heurige Schlapfenmode.


Preisfrage: wem gehören diese Möcker?


Painkilla klassich...


NoBody ohne Worte...


und NoSane Hausmasta.




Zurück





Diese Seite wurde bis jetzt 2843 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2019 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.