2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2002 TOP SIX Maria Schmolln

TOP SIX Maria Schmolln 21/04/2002


Höhenprofil Maria Schmolln

 


Und rein ins Vernügen...

Rennen: TOP6 Maria Schmolln (OÖ)
Datum: 21. April 2002
Strecken: Einsteigerstrecke 27km (550 Höhenmeter)
Top Six kurze Strecke 50 km (1000 Höhenmeter)
Top Six lange Strecke 100km (2000 Höhenmeter)
Bedingungen: kalt (um die 7 Grad), kein Wind aber Frühnebel, bewölkt mit Nieselregen 
=> Gatsch- und Materialschlacht
Highlights
(positive & negative):
  • erster Einsatz der MBR Special Agents
  • 2RC sind grösstes angereistes Team
  • diverse Ausfälle (Marco, Gernot, Christian)
  • viele Stürze (wahrscheinlich eh alle)
  • rücksichtsloser Wappler schießt unseren Gernot ab und flüchtet (Pedal, Kurbel, Hose kaputt, diverse Abschürfungen und 20km "Wanderung" ins Ziel)
    => Nachspiel garantiert!
       

Anreise bei Traumwetter - SUPER!
(des samma aba eh scho gwohnt)

insgesamt 26 Chaoten treffen sich in einer sehr
netten Pension in Mettmach
       

am Vorabend steht das traditionelle Ultra-Zucker-
Kaiserschmarn-Kampffuttern am Programm

Alle: "Hopp, hopp ... gib Gas Oida ..." *oleoleoleeee*
NoSpeed: *urkks*
     

nächste Station - Startnummernausgabe
"das organisierte Chaos"

Marco: "endgeil ... mei erste österreichische
Startnummer"
     

Renntag 06:00
NoPain: "Alex ... aufstehen"

NoLimit: "i foa de Kurze - gehts scheissn ..."
     

06:05 Wettercheck - 4 Grad
Gatschbiker: "eindeutig kurz-kurz auf der Langen"

Sohn: "fahrst Du kurz oder lang Papa"
Christian (Papa): "I foa lang-lang-lang"
     

NoGood: "wie foast Du heit Gerhard?"
Gerhard: "oben kurz mit Ärmlingen und unten lang"

NoGood denkt: "Kombination kurz/lang ... genial"
Boschl denkt: "bist deppat ... die Lösung!!!"
     

Boschl: "und dann is es mir eingfallen ... 
i kombinier heit oben kurz mit unten lang ..."
NoMoser & NoBody: "des hast wo glesen, gibs zu"
nach dem Frühstück folgt die kollektive Abreise der Langdistanzler nach Maria Schmolln

Radzusammenbau, Reifenwahl, 
Telemetrieeinstellungen und finaler Check

START zum 9. Kobernausserwald Marathon

     

NoLimit im Ziel
erschöpft jedoch mit guter Zeit

den kenma a ... der Marco aus Herrsching (D)
extra zum Rennen gekommen - SUPA!
     

NoSpeed's Radl - man beachte den extrem
aggressiven Lenkeinschlag
NoSpeed: "bei den Downhills hob is so stork
einglenkt, dass ma die Bremskabel grissn sind ..."

NoMercy's Rennstrategie ging auf
"Datenmanipulation statt Fitnesstraining"
Platz 114 - vor allen 2RC Kurzdistanzlern
SUPA Christian!
     

Robert Reiter
der Sieger der langen Distanz

unser extremster Leichtbaufreak
Gernot: "2 Eggbeater Pedale haben 380g ... aber eines ...
genau - hat nur 190g ... und wennst das Gewinde
aus der XTR Kurbel reisst ... sparst no amoi 2-3g"
     

Marco & Bike
(Bikeboard Inseidaschmäh)

Ohne Worte
     

wie erhofft - super Resultat vom NoWay
"da liegt no mehr drin"

erfolgreiches Wintertraining vom NoBrain
"fürs Erste ned so schlecht - aba i kann no mehr"
     

die Überraschung - da Werner
"i hob übern Winter a bisserl trainiert"
*agehh*

NoFear - unsere Geheimwaffe
"i woit heut ned über 100 Puls fahren"
     

NoPain: "i sauf nix mehr, rauch nix mehr, iss wie
ein Viech, massier regelmässig und krieg trotzdem Krämpfe - i scheiss drauf und kauf ma a 400er!"

NoPains Radl
Dreckshaufen 2002 - die Zweite
     

NoLimit: "steu di so hi, damit man die Schrift lesen kann"
NoGood: "OK, moch i" *fastgeschafft*

nach dem Duschen gehts ab zur Tombola
     

diese Leiberl werdets ab jetzt noch öfters sehen -
ausser der Aufdruck geht nach dem Waschen ab ...

Nudeln mit Bier ... so supa
     

und die Lisi is a do ... wos brauchts mehr?

NoWay: "najo - a poa Plastikmüllsackerln wärn a Hit"
     
  
SIEGER des 2RC Kreativ-Gewinnspiels
Paul Richter erhält ein weisses Holmes Place T-Shirt mit 2RC Logo am Rücken und ausserdem einen freien Startplatz bei der Student MTB Trophy am 11. Mai 2002.
Wir gratulieren!!!
  
NoCrash: Den ganzen Samstag und die halbe Nacht hats gwaschelt, das ärger nimma gangen wär. Das war vielleicht a Schlammsschlacht und ich bin noch nie davor im Gatsch gfahren. Bei Schlechtwetter hab ich den NoSpeed immer alleine auf Trainingseinheit geschickt, naja selber schuld. So hab ich halt viel zu viel bremst und die ham mich bergab alle überholt aber bergauf hab ich's wieder gschnupft. Das Gwand hab ich genau richtig dawischt. Mein persönliches Highlight: ich bin nicht gestürzt! Und Schaltungsprobleme hab ich auch nicht gehabt, hab wirklich super schalten können, außer einmal da ist irgendwas gsteckt was auch immer es war, es hat meinen Rahmen total zekratzt, trotz Speedstuff. Super wars trotzdem!
NoBrain: Maria Scholln, oder die Schlammschlacht:
Der Wettergott hat´s wiedermal gut mit uns gemeint; am Sa. noch strömender Regen, am So. lauschige 7 Grad; dafür nur leichter Nieselregen & ca. 10cm tiefe Böden. Meine Gänge haben sich Einer nach dem Anderen verabschiedet; RIESEN LOB an Zuschauer; die haben uns Wasserschläue hingestellt zum Schaltungputzen!!! echt super!!
Die Strecke war eine schöne MTB Runde, trotz der geringen Hm Differenz war alles dabei, gute Downhill´s steile Uphill´s, Schiebepassagen;.... WAS will ein MTBer - Herz mehr?
NoSpeed: Chronologie meines Rennens:
Super Start bis km 9 ein Schnitt von 18km/h dann böser Stürz bei Downhill -> Vorderrad bei diesen Gatsch weggerutscht und frontal in den nächsten Baum. Rippenprellung aufgeschürfter Oberschenkel und ............. Bremsschlauch von der Magura abgerissen (schei.....) Bin trotzdem weitergefahren "ohne Vorderbremse wer bremst verliert" Bei km 32 habe ich glatt beinhahe mein Lager (eines vom 4-Gelenker) neben beim Antrieb verloren. Die Schraube hat sich im Kettenblatt verfangen, und ich habe begonnen zu schrauben. Wieder musste ich wieder alle einholen Ab km 40 habe ich nicht mehr aufs kleine Kettenblatt vorne schalten können, sonst hät sich die Ketten verfangen und wäre steckengeblieben, ist eh ca 10-15 mal pasiert. -> Radl umdrehen und Kette rausreissen. Super gell. Alle Kurbeln auf gemütlich auf dem 1er Blatt und ich kämpfe mich mit dem 2er Blatt ab und habe sie alle eingeholt. Bei km 48 hat sich dann noch zuguterletzt die Schuhsohle vom Schuh gelöst und hing nur noch mit dem Spitzl drann. 
Aber: Erfolgreich das Rennen mit einer Zeit von 3:30 beendet. Ich hoffen das waren alle Pannen für diese Rennsession.
Rainer: Woar des gschissn am WE. Bin schon um 14.00 oghaut, und hab daher die Chaotengilde nimma troffn. Gestern im akh dafür den Thomas W. war ja nicht so berauschend das Ganze. War voll am Limit aber leider nur 34. wollt eigentlich unter die ersten 10. Na ja hab das ganze analysiert und hoff jetzt auf Brandlaaben. 
Bin aber froh endlich ein Rennen in den Beinen zu haben. Hab hinten nur harte Gänge fahren können, denn am Ritzel is oalles nur so kupft. Aber das freute die Oberschenkel. Was solls. Gleich das erste Rennen ein Streicher. Müss ma halt a bissi zulegen. Aber in kleinlobming werd ich den Steinplan rauf und runter glühen, daß mir das Laktat waagrecht aus den Augen spritzt. Auf ein gutes 2RC-Ergebnis.
NoLimit: letzte Änderung: 13.11.2002 08:16:00





Diese Seite wurde bis jetzt 3306 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2019 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.