2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2001 WM Saalbach

Hobby WM Saalbach 2001

Rennen: Marathon/Halbmarathon Hobby WM Saalbach
Datum: 8. September 2001
Strecke: kurze  Distanz "Halbmarathonl" 44km / 2025hm
lange Distanz "Marathon" 82km / 3828hm
2RC Team:
Barbara Funk (kurz)
Martin Ganglberger (lang)
Harald Peherstorfer (lang)
3:37:41
6:05:21
6:41:10
Rang 21 (Expert Women)
Rang 91 (Expert Men)
Rang 111 (Expert Men)
2RC Freunde: Marcus Studener (Marco) bestreitet seinen ersten (Halb-)Marathon und kommt mit sehr guter Zeit ins Ziel (3:47:18)
Alex Falkner hat den Halbmarathon nach 2:51.47,8 geschaft und somit sein 3-Stunden Ziel erreicht!
Thomas Widhalm erreicht leider sein grosses Ziel nicht - wird aber dennoch grossartiger 4. der WM. Nächstes Jahr packst das Tom!
Michael Meister wird (10.) Weltmeister und macht somit seinem Namen alle Ehre. Hut ab!
Josef Schwarzl (Pepi) nimmt Thomas Widhalm über 15 Minuten ab (Pepi kurz, Thomas lang). Das harte Training des Vortages hat sich ausgezahlt. 10 Krügeln in der Nacht vorm Start san ja a ka Pemmerl. Supa!
Babs: Gatsch, Kälte, leichter Regen ein optimales Rennwetter halt. Startnummer 1257 bin ich froh eine Frau zu sein, Startplatz in Sektor 2. Der zweite Berg hat es in sich gehabt, kurbel kurbel bin i endlich oben, nah no immer net - des gibts jo gor net, dann habens noch vor mir zum Schieben angefangen, wenigstens warens so fair und sind auf die Seite gegangen, ist nicht immer so. Die Zuschauer waren voll gut drauf und haben Mut gemacht. Vorm Ziel hat die Schaltung den Geist aufgegeben, die Wiesn mit höchsten Gang foarn war a Wahnsinn. Endlich im Ziel angekommen, von oben bis unten a einziger Gatschhaufen - einfach Spitze! Das Einzige was mir wirklich wohin gegangen ist, war das Anstellen beim Waschplatz. 2 Kärcher für über 1000 Biker, des kanns jo eigentlich net sein oder!?! Über 1 Stunde anstellen. Dann schnell Duschen, das 5 Schichtenmodel aufigrissen, hinuntergelaufen und wiedereinmal zu spät im Ziel - die Jungs warn schon da -> eh wie immer! Wenns irgendwie geht möchte ich da auf jedenfall wieder hin. Gratulation dem Veranstalter!
Martin: Für mich mein bisher bestes Rennen. Vom Start bis ins Ziel 100% (Puls) gegeben. Weder Krämpfe noch Leistungseinbruch. Die Bedingungen waren allerdings nicht optimal. Am Vortag Dauerregen und Schnee - dementsprechend die Bodenbeschaffenheit - gatschig. Gottseidank war das Rennen einigermaßen trocken und einmal kam sogar kurz die Sonne heraus.
Minus: beim Start ziemlich weit hinten gestanden (über 600 Fahrer vor mir) - das Überholen von hunderten teilweise sehr schwachen Fahrern kostete viel Zeit. Ausserdem 3x gestürzt (Überschlag, von Steg in Bach gerutscht und Highspeed-Gatsch-Bauchlandung in der Zielkurve). Oba nix passiert!
Doppel-Minus: ich habs wieder mal geschafft mich bei einem Marathon zu verfahren - hat gottseidank nur max. 10 Minuten gekostet ... allerdings viele Nerven - ich möchte nicht näher drauf eingehen.
Plus: trotz des schlechten Wetters viele gut gelaunte und aufmunternde Zuseher, ausserdem spitzenmässige Kellnerin - ich meine Stimmung - im Goasstall (Almhütte)
Harald: ...
            

Anreise
"dere, olle miteinanda"

"begrüsse - wo host dein Schatz lassn?"
"im Auto - i hoi eam glei"
       

"sodala - i steu sie nur gschwind am Balkon ..."
die Vorbereitung

Powerbars & Powergels aufteilen, 
Getränke mischen,
Beine rasieren (auch die Buben),
Gewand herrichten inkl. übliche Diskussion:
kurz oder lang
Regenjacke oda net

usw.

       

anschliessendes Studium ...

... des Streckenplans & Streckenprofils
       

no gschwind 60 Klimmzüge am Türstock 

und Radl herrichten ...
       

herichten ...

und herrichten!
        

pfau, fertig - des wird supa morgen

 na oida, oasch wirds - 5 Grad und Schnee
      

die Armada steht bereit - vor Dieben geschützt
Nacht:
Dauerregen 
& Schnee

Tag:
katastrophale Bedingungen beim Rennen,
Regen Gatsch & viele Stürze 

       

*stöhn*
wer dachte ... gatschiger kanns nimma werden ...

.... der wurde eines besseren belehrt!

       

NoPains Rad - a einziga Dreckshaufn

NoPain - a einziga Dreckshaufn
       

Babs: "Wie gehts da jetzt?"
NoPain: "I kennts no amoi foarn!"  ;-)

NoBrakes Rad: das selbe in braun ... 
       

wia a echta Weutmeista

NoBrakes: "Oida gib Gas, oda es passiert wos..."
      

*dummdideldumm* imma schön gründlich saubamacht *zeitlass*

nach den üblichen Formalitäten gehts in den
Goas Stall
       

Prooooost

*sauf*
       

"i ärga mi eh net, dass ma die oasch formula bremsen
wieda eingangen is ... bin i hoit 4. gworden ...
hob e nua 12 Monat dafür trainiert" *rear*

"i sogs eich *hicks* in da Fuassgengazonen
hets aus sein miassn ... da woa i no vurn"
     

"pfau - jetzt passts wieda - hast ihre - i man 
ia fesches gsicht drauf?" *strahhhhl*
Nacht:
kalt, Dauerplatzregen, Schnee und feucht ...
sehr feucht ...

nachdem der Goas Stall aufgemischt wurde zieht die 
Truppe weiter in die Harley Bar - a poa Tisch wern
abgräumt und dann gehts zruck in den Stall

nach logistischen Problemen schliefen manche im Auto,
manche am Fliesenboden vor der Haustüre und andere
... naja - seht selbst ... 
       

14 Uhr: "hamma Glück ghabt - vor 5 Minuten hätts net 
kumman dürfen ... Schatzl - mia hom Besuch"

"Griass eich - mah gehts ma schlecht - i glaub
i brauch wos ... hmmm ... i denk i brauch a ..."
     

Reparaturseitl *rülps*  *hehe*

Impressionen vom Freeride Wettbewerb
       

die Hexe und eine Hinterglemm Statue

"heast, gib glas - mia woin ham...."
       

das Home Office - hier wird gerade die 2RC Homepage upgedated und die nächsten Projekte verbrochen ...
THE END

OK - so lustig san die Textl do net gworden ... 
aba nach dem unnedigen US-Terroranschlag woa 
i echt ned in Stimmung.

Beileid den Opfern und ihren Angehörigen - hoffentlich 
war von Euren Leuten niemand dabei und 
hoffentlich passiert so etwas nie mehr wieder.

letzte Änderung: 13.11.2002 08:15:00





Diese Seite wurde bis jetzt 3272 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2019 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.