2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2001 TOP SIX Bärnkopf

TOP6 Bärnkopf 2001

Rennen: TOP6 Bärnkopf
Datum: 15. September 2001
Strecke: kurze  Distanz 53km / 1200hm
lange Distanz 112km / 2700hm
2RC Team:
Rene Reidinger (112km) 
Martin Ganglberger (112km)
Harald Peherstorfer (112km)
Alex Krenn (53km)
Barbara Funk (53km)
7:05:21
7:27:21
7:27:21
3:32:41
3:42:32
Rang 34 (AK)
Rang 43 (AK)
Rang 44 (AK)
Rang 190 (AK)
Rang 11 (DAK)
2RC Freunde: Martin Drescher wird grossartiger 112. der kurzen Distanz und war gegen Ende des Rennens noch ziemlich fit.
Christian Zauner wird 252. bei seinem 2. Rennen auf der kurzen Distanz.
Richard Barta wird 45. auf der langen Distanz - am Tag darauf läuft er den Wachauer Halbmarathon. Hut ab!
Clemens Kopecky stürzt schwer nachdem er von einem Konkurrenten abgedrängt wurde ... ausser blauen Flecken ist glücklicherweise nichts passiert - wird dennoch 94. auf der kurzen Strecke.
Marco Mattlschwaiger fährt die lange Distanz und wird 32. unter 7 Stunden - ausserdem 9. der Bergwertung.
SUPER!
Paul Richter wird nach mehreren Höhen und Tiefen 42. auf der langen Distanz -> sein Bericht!!!
Babs: Gatsch und Kälte. Nach dem zweiten Fehlstart gings endlich los - Chaos pur! Das Rennen hat Spass gemacht, der Gatsch weniger. Bergsprint verschlafen, nie Verfahren, kein Sturz, genügend Flüssigkeit und Nahrung wenn ich den ganzen Dreck rechne den ich auf der Strecke, verschluckt habe. Im Ziel angelangt, dann fings wieder an, Anstellen zum Radlputzen, hab mir nur die Schlange angesehen und bin dann gleich abgezogen und die Nudeln hast auch vergessen können. Freue mich auf die nächste Saison - bye! 
Harald:
Was eigentlich der Ausklang einer erfolgreichen Saison werden sollte endete in einem glatten organistorischen Fiasko. Der Massenstart (ein paar hundert Teilnehmer zusammengepfercht auf einer ewig langen, mehr oder weniger flachen Schotterstraße) war wohl der planungstechnische  Höhepunkt.
Aufgrund des dicht gedrängten Teilnehmerfeldes hab ich leider viel Zeit verloren beim Überholen. Bei den Labestationen war die Verpflegung ziemlich rar gesät.Wenns schon einmal Powerbars gab, so machten sie dem Namen der Veranstaltung alle Ehre...man biß sich wahrlich die Zähne daran aus. Die Duschen am Schluß (siehe Foto) waren eher etwas für die hartgesottenen Teilnehmer...nix für Wappler.
Ansonsten war das Rennen zur Freude aller Teilnehmer eine gatschige Angelegenheit...eh nichts Neues...Schlammpackungen gabs umsonst für die Wellnessanhänger.
Als einzig positiver Aspekt bleibt nur noch die Standpumpe zu erwähnen...trauriges Fazit.
Martin: "bis aufs Endergebnis woa ollas oasch..."
Vorwoche: Mein SLR Sattel geht kaputt (Saalbach Überschlag) - kann passieren, kaufma hoit den Flite TT, der hoit mehr aus ... nicht verfügbar - wuascht dann halt das Rennen mitn BodyGeometry ... :-(*schmerz*)
Freitag: Tacho geht kaputt (BC1400) - kein Problem - ab zum Mountainbiker der natürlich ein Leihgerät zur Verfügung stellt ... beim Anbau muss ich leider feststellen "oida, dea is a hi" ... ein klassischer DOA! Na wuascht ... dann halt am Samstag ohne Tacho.
Powerbar Gels sind aus ... ab zum Startbereich - "mia san no net fertig (Bikepalast), san aba eh bis uma siebene do ..." - OK, zurück um 1900 ... niemand mehr da - Stand abgebaut ... wuascht, dann halt morgen ohne PowerBar Gels ... gibts eh an der Strecke.
Unser Hotel (obwohl traumhaft) nur 20km vom Start entfernt ... noprob - dann halt net mitn Radl zum Start fahren.
Wetter: kalt, Dauerregen, Hagel, Nebel - eh wia imma ... dann foa ma hoit im Gatsch
Nudelparty: es gab keine Nudelparty am Freitag - is i hoit nix
Vorahnung: hoffentlich passiert morgen nix schlimmes ... das etwas passieren wird ist mir klar ... kristallklar
Rennen: obwohl ich im vorderen Startbereich stehe - geht beim Start etwas schief ... Fehlstart und wir sind von den anderen Startern umzingelt - nix mit Startvorteil.
Das Rennen selbst eine einzigartige Katastrophe ... 3x Verfahren & Hungerast
1x mit 25 anderen Fahrern eine Abzweigung verpasst und bergab zu einem Bauernhof gefahren. 
NoPain: "ana hat sie verfahren und 25 andere san eam nachgfahren ohne zu schauen ..." 
Christian: "und wer woa des" 
NoPain: "i" (echt - ka scherz) *g*
Ein weiteres Mal sind NoBrain und ich schon in die 2. Runde gefahren, obwohl wir die 1. noch nichteinmal beendet haben und das Dritte mal habe ich so einen grindigen kleinen Pfeil falsch gedeutet, weil meine Brille schon voller Dreck war - wuascht, Schwamm drüber - das waren vielleicht insgesamt 15 Minuten.
Beschilderung: beschissen! kleine rote Pfeile auf kleinen Täfelchen ... unglaublich viele Leute haben sich verfahren und ständig geschimpft. Das Schild "weiter zur 2. Runde" wurde nicht nur von uns sondern von zig anderen falsch gedeutet - viele davon disqualifiziert, weil sie nicht rechtzeitig umgekehrt sind...
Laaben: das war ja wohl die größte Frechheit - steinharte Powerbar Riegel, Leberaufstrichbrote und Wasser. Viele Laaben hatten überhaupt nur Wasser ... und ich - nichts zu Essen mit ...
Rennverlauf: nach extrem schneller erster Runde machte ich mich zur 2. auf, die ersten beiden Verfahrer habe ich weggesteckt - dann kam Nummer 3 ... pfau, woa i haas und gab Vollgas ... und alles hätte gepaßt ... hätte ich nicht 2 Stunden nichts zu Essen gehabt -> Hungerast ... Totaler Kreislaufzusammenbruch - schwarz vor den Augen, nur mehr langsam einen Schritt vor den anderen setzen können ... bis zur Feuerwehr - die gab mir eine Wurstsemmel, ein anderer Fahrer eine Banane und der Paul Richter ein Stück Powerbar (weich & lecker) ... 20 Minuten später gings mir wieder besser und ich fuhr gemütlich mit NoBrakes das Rennen zu Ende.
Wie gesagt - das Ergebnis ist OK ... obwohl da viel mehr drinnen gewesen wäre - aber hättiwari wuascht - nächstes Mal verlasse ich mich nicht auf die anderen und nehm die Verpflegung selbst in die Hand.
Alex: Als ich um ~8.15 Uhr in Bärnkopf aus dem Auto steige, trifft mich der Schlag und mein Genitalbereich schrumpft auf "Erbsengröße". 7°C und "freichtlat". Rennen dann aber super. Hatte einen Energieschub zwischen km 30 und km 40. Allerdings am letzten Anstieg war ich leer wie meine Trinkflasche. Im allgemeinen waren alle Fahrer sehr diszipliniert und es war mir ein Genuss, mit den Burschen zu fahren. Die Strecke war zwar gatschig aber trotzdem gut befahrbar.
Zielzitat: "Wooos ? Spagetti ? Na Danke, I hob kan Hunga, Gatsch gnua gfressn" Für mich ist diese Saison, was Rennen betrifft damit abgeschlossen. Hab mein Ziel erreicht und mich immer weiter verbessert. Nächstes Jahr werd ich im Frühjahr schon mehr trainieren und dann bei der Top6 Vollgas geben. 
CU then ...
Rene: Endlich: mein 1. langer Marathon; obwohl ich nach 50km schwer ans Aufgeben gedacht hab; aber aufgeben tut man ja bekanntlich nur Briefe! 5 Tage Regen sorgten für optimale Bodenverhältnisse: Unheimlich viel Schlamm & Dreck -> unsere Bikes waren mindestes um 2kg schwerer als sonst; die Schaltung hat schon nach 20-30km nur das gemacht, was sie wollte. Mein persönliches Highlight: Köpfler in den Schlamm bei Flußüberquerung bei km 70. - Selber schuld, alle anderen sind abgestiegen, aber 'Das schaff ich sicher!' - die Folge war noch mehr Dreck am Bike und mir. (War ziemlich kalt dannach) - WANN schafft es ein Veranstalter endlich die Strecke richtig zu messen????? - statt 112 warens 117,5km -> & die letzten 5km haben wirklich geschmerzt.
  
MaxFun.cc Granitbeisser Video
      

Leben auf Bärnkopfs Strassen ...

irgendwie sieht das nicht aus wie eine Dusche ...
       

Laabendame: "was hättens denn gerne? ... wir 
haben gatschige Bananen, steinharte Powerbars
 und pisswarmes Wasser."
NoPain: "hmm, i hätt gern a PowerBar Gel"
Laabendame: "mia hobn nua des wos i gsogt hob."
NoPain *brüllt*: "ihr seids ollas ... PIEP ..."

auf zur Bergwertung
       

"bist deppat - i bin leer wie mei Flaschn..."

"auskennan tua i mi a net - wo bin i - is do ana?"
       

mei is des trekig ...


(hobts den schreibföhla kapiert? ... uuur lustig, geu?)

Marco auf Erfolgskurs ...
       

Babs hats wieder mal geschafft - 3 Sekunden 
hinter der 10. *schaaade*

a spitzenmäßige Stimmung im Festzelt ... besunders
der Tombola Moderator woa a waunsinn ...
(und des woa jetzt sarkastisch)
     

NoPain: *grrrr*
NoBrakes: *gmpf"

die Sieger der kurzen Distanz 

letzte Änderung: 03.10.2004 23:04:52





Diese Seite wurde bis jetzt 2937 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2019 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.