2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2002 CHALLENGE Salzkammergut Trophy

MTB EM BAD GOISERN  13/07/2002

 
Rennen: Salzkammergut MTB Trophy, Ergebnisse
Datum: 13. Juli 2002
Strecken: Einsteiger 27km (1050 Höhenmeter)
Short 47km (1750 Höhenmeter)
Classic 100km (2900 Höhenmeter)
Extrem 220km (6750 Höhenmeter)
Bedingungen: Ausgezeichnet - bei der fünften Auflage dieses Rennens passt erstmals das Wetter. Perfekte Bedingungen für Rennen, Abspritzen und Abschwitzen.
Einsteiger (27km):
Walter Schmidt (2RC)   2:57:37 Rang 57 (Klassenrang 43)
Extrem (220km):
Thomas Widhalm (2RC) 11:30:41 Rang 5 (Klassenrang 4)
Michael Meister (2RC) 12:24:37 Rang 15 (Klassenrang 4)
Gregor Trisco (2RC) 13:13:59 Rang 19 (Klassenrang 13)
Jürgen Haiderer (2RC) 13:41:27 Rang 28 (Klassenrang 7)
Rene Reidinger (2RC) 14:37:12 Rang 48 (Klassenrang 31)
Marco Mattlschwaiger (2RC) 14:37:12 Rang 49 (Klassenrang 12)
Werner Bernthaler (2RC) 14:50:29 Rang 56 (Klassenrang 34)
Christian Edlinger ausg
Martin Ganglberger ausg
Highlights
(positive & negative):
  • Anabelle Konczer wird ERSTE bei den Damen Jun (47km)
  • Martin Krainer wird ZWEITER bei den Herren Jun (100km)
  • Alex Bocek wird DRITTER bei den Herren AK (100km)
  • 2RC werden ZWEITE bei der Mannschaftswertung über 220km
  • insgesamt 7 2RadChaoten erreichen das Ziel über 220km
  • GEMENISAM ABSPRIZTEN ein voller Erfolg
  • GEMEINSAM ABSCHWITZEN ... teils - teils - hat nicht jedem gefallen - aber ein Spass wars allemal und die Disco hat sogar Gewinn gemacht
  • 2RC Girls werden von Piraten "überfallen" und abgespritzt
  • Piraten werden von 2RC Girls gebissen
Credits: Sponsoren: Kärcher, Salzkgut Trophy, MBR, AMTVIENNA, Disco JOY
Organisation: Christina & NoTri, NoPain
Durchführung: NoLimit & Petra, NoPain
DJs: Spaceant, Petrus, Superstar, Valium
2RC Girls: Kathi, Kerstin, Verena, Emma
2RC Boys: Markus, Witti
Fotos: Roman, Alex & NoPains Mutti, Hamburger Piraten
Video: NoPains Papa
Transport: NoSane, NoBurgenlandla, NoBody

VIELEN DANK AN ALLE BETEILIGTEN PERSONEN DIE DIESES WOCHENENDE ZU EINEM SO GROSSEN WERBE-ERFOLG FÜR DIE 2RC UND FÜR IHRE SPONSOREN GEMACHT HABEN.

   
|::: Vorbereitung, Abholung, Fahrt und Ankunft in Goisern
Die Woche vor dem Event war extrem stressig. Unzählige Besorgungen und kurzfristige Änderungen machten eine genaue Planung unmöglich. Aber viel schlimmer konnte es nicht mehr werden ... dachten wir - Fehler. Der Freitag gestaltete sich als äusserst mühsam. Die Models, DJs, Anlagen, DJ Equipment und Radwaschplatz Ausstattung, etc. mussten zusammengetragen, ein- und umgeladen werden. Mit drei Fahrzeugen (2x Bus und 1x Voyager) ging es dann schlussendlich Richtung Goisern. Die Teilnehmer äusserst unentspannt ... die Stimmung gedrückt ... 
 

NoSane: "laden wir ein?"
NoPain: "wah, i mog ned"

unpackbar was in so ein Auto alles reinpasst ... nur müssen auch noch 9 Personen Platz finden ... das wird nicht leicht
     

Endlich das Treffen mit den Mädels ...
NoMoser: "Hey Babies" *trenz*

Markus: "Was isn des für a Typ?"
NoPain: "Unsa NoMoser ... der is momentan ned frei im Kopf ..."
     

Pause an der Autobahntankstelle

no gschwind fünfe hazen und dann gehts weiter ...
     

So parkt man als Chaot richtig: Türen dürfen nicht g'scheit aufgehen und allen Unbeteiligten muss das Ausparken erschwert werden ...

wie oft kann eine Aktivbox an einem Tag ein-, um- und ausgeladen werden ... richtig, sehr oft!
     

Österreich: ana hackelt - der Rest schaut zu


Vom Voyager wandern Boxen in NoBurgenlandlas Bus, danach ins Rollkommando und dann ... dann nehmen die Djs die Boxen mit auf die Zimmer ... zum Set auflegen ...

     

Annabelle denkt: "was drahn de vüa an füm?"


Kerstin: "Ich kann es nicht mehr mitansehen -
i bring mal mei Tascherl in Sicherheit und 
sperr mich im Zimmer ein ..."

     

NoMoser: "Was los is? Des kann i da sagn -
durchdrahn tuns alle ..."


NoPain: "ein 2RC Leiberl für Dich, Doris"
Doris: "danke - das hab ich mir schon immer gewünscht" *gmumpf*

     

Genial: Valdi will im Anhänger Essen und Trinken für die 220km transportieren und somit "unnötige" Stopps bei den Laben vermeiden - das spart Zeit ...


NoSane: total geflashed und vorrübergehend
geistig verwirrt - er war dem enormen Druck nicht gewachsen ...

     

Annabelle: "lasst Du bitte mei Radl in Ruh"
Irgendwer: "ich will Dir ja nur ...
Annabelle: "Finger weg - sonst hau i das ab ..."


NoMoser: "die heutige Jugend - glei so aggressiv" *kopfschüttel*

 
|::: Aufbau der Zelte und der Radwaschboxen
wie nicht anders erwartet, wurde es eine lange Nacht, aber dank der Mithilfe vieler Chaoten konnte bereits am Vortag recht viel vorbereitet werden. Danach gabs um 22.00 endlich Abendessen - köstliche Nudeln vom freundlichen Personal des Goisererhofs nach nicht einmal einer Stunde Wartezeit ... na wenn das nicht aufs Frühstück hoffen lässt ...
 

Lagebesprechung: Welches Zelt kommt wohin

los gehts - wir fangen mit dem kleinen Zelt an ... das kann ja kein Problem sein
     

NoLImit: "wie schau ma aus Burschen - hüft ma wer oder ..."

na sigst das ... zusammen gehts einfacher und schneller
     

jetzt no gschwind den Fetzen drauf und ...

... passt scho - nach nicht einmal 30 Minuten ist das erste Zelt fertig
     

in der Zwischenzeit bauen Markus und NoPain die Radwaschboxen auf

mühsame Pickerl-Fuzzelei ... aber auch das muss sein
     

Markus: "na geh - ich wollte den Betonfuss tragen"
NoPain: "nix da ... Du tust picken"


und weiter gehts mit dem zweiten Zelt

     

als mittlerweile eingespieltes Team stellt das Kärcherzelt mit seiner überragenden Konzeption kein Problem mehr da


Markus: "so - ich mag nimma picken"
NoPain: "Maaaarkus - i pick dir glei ane ..."
Markus: "na oida"

     

einzig ein Metallfuss bereitet Probleme


aber auch dieses wird schnell gelöst

     

kaum zu glauben ... in sensationellen 15 Minuten ist das Zelt "betriebsbereit"


NoPain: "supa Arbeit Mädels ... gemma futtern"

     

Luxus pur ...


... "es ist angerichtet"

 
|::: Renntag, Abspritzen und Abschwitzen
auch wenn es niemand für möglich gehalten hat ... alles wurde gut - das Wetter blieb beständig und der Event am Radwaschplatz war ein voller Erfolg ...
 

9 Uhr Vormittag - alles ist aufgebaut - es kann losgehen

obwohl unser Platz doch etwas abgelegen ist, kommen viele Fahrer und Besucher vorbei
     

Doris: 2RC Fan und Betreuer von Walter Schmidt, der sein erstes Rennen bestreitet (und auch zum ersten Mal einen richtigen Berg hinauffährt) ...

Gruppenfoto von unserem Abspritzpersonal
     

Warum auch immer ... auf Erwin ('s Rad) waren alle Mädels total scharf

Flyer verteilen im Zielgelände ... "Gemeinsam Abspritzen" stiess nicht immer auf Verständnis
     

2RC Security Guide Markus: "zurücktreten bitte"

kurz vorm EM Start wurden die Fahrer der ersten Reihen nochmal kräftig aufgemischt ...
     

und wer ist bei hübschen Girls immer dabei ... da Kurtl ... eh kloa ...


was für ein Empfang - der EM Sieger 2002 wird verwöhnt

     

aber die schönste Zieleinfahrt bereiten unsere Mädels natürlich dem Thomas


kurzzeitig geführt und dann den Sieg doch noch "verschenkt" - na Schwamm drüber ... trotzdem eine sehr beachtliche Leistung - gewinnst halt nächstes Jahr Thomas

     

überall wo die Kameras sind ... sind auch unsere Mädels


oder doch umgekehrt?

     

sensationeller Dritter Platz von unserem Boschl - auch hier darf das Begrüssungskomitee nicht fehlen


DJ Spaceant (Gerd) voll in Action ... ihm hats jedenfalls Spass gemacht und er ist sicher auch nächstes Mal dabei ... wenn es wieder heisst ...
GEMEINSAM ABSPRITZEN

     

mit einer kleinen Verspätung beginnt die "Abschwitzparty" in der Disco Joy


Full House zu Beginn ... kurz nach 2400 die gähnende Leere ...  

     

obs am Drum&BassBreakbeatjungle gelegen hat?


egal - wir hatten unseren Spass

     

Unsere DJs bei der Arbeit


DJ Spaceant und DJ Petrus

     


NoPain im Nebel


NoThing beim Abtanzen


NoBody total fertig

 
|::: Beutezug der Hamburger Piraten
im Salzkammergut ... da kamma gut ... dachten sich die Piraten ... haben aber nicht mit der Widerstandskraft und der Verteidigungsstärke der österreichischen Mädels gerechnet ... es kam wie es kommen musste - zu einer Schlacht am Radwaschplatz ...

scheinbar wurden die Hamburger vorm Start auf unsere Mädels aufmerksam

der männliche Trieb schnell (ins Ziel) zu kommen verleitete so manchen Piraten zu Höchstleistungen
     

Lagebesprechung: "erst ablenken und dann schnappen wir uns die Gucci und ... machen sie nass"

Alle: "sag FEIG Ron ..."
Ron: "FEIG"
Alle: "OK, auf in den Kampf Burschen"
     

erst ein bisschen auf Gruppenfoto

dann nass machen *luschtig*
     

ins Hoserl machen und dann ... als es die 2RC Girls am wenigsten erwarten ... Anschlag auf Gucci

aber unsere Gucci weiß sich zu helfen - ein kurzer Schrei und ein tiefer ... BISS
     

Pirat: *AUA* "die blöde Kuh hat mich gebissen ... Ron ... tu doch was ..."
Ron: "ich hab Dir doch gesagt Du sollst nicht mit Mädchen spielen ..."


Ron: "OK, ich zahl Dir ein Bier und dann gibst Ruh"
Pirat: "na gut" *freu*
 
THE END

 
   
|::: RUBRA Pressefotos
die Anstrengungen und diverse improvisierte, aber geniale Einfälle zahlten sich aus ...

der EM Sieger Mauro Bettin (I)

Siegerküsschen für Mauro Bettin (I)
     

Mauro Bettin (I), Thomas Dietsch (F) und der SUPER-ROMAN Rametsteiner *stolz*

Siegerküsschen für Tinker Juarez (USA)
   
|::: GEMEINSAM ABSPRITZEN - Teilnehmerpics
und hier wie versprochen die Fotos aller Teilnehmer die wir während des "Abspritzens" abgelichtet haben ... viel Spass beim herzeigen ...
           
           
 
NoPain: Ein orges Wochenende. Eine Vision geht in Erfüllung und das eigentliche Jahresziel erscheint nicht mehr so wichtig. Gut - sicher bin ich ein bisschen auf die 220er neidisch - hätte auch gerne gefinished. Aber es war nicht mehr drinnen als 120km. Zwei Packungen Tschick am Tag, chronische Probleme mit Frauen und akuter Schlafmangel wirken sich nunmal negativ auf das körperliche Gleichgewicht aus. Das andere darf ich nicht sagen - sonst schimpft Mutti wieder mit mir ... naja - Summa summarum fehlte die Substanz.
Aber nächstes Jahr ... da fallen die 220km ... und wenn es das letzte ist was ich tue. *hugh*
NoWay: Genial war´s. Das übliche Chaos bei der Startanmeldung heil überstanden, ging es am nächsten Tag zum Start. Mit dem Gedanken: "naja, .... die 225er san scho ca. 6h unterwegs HEHE" gings frohen Mutes daran eine halbe Stunde bis zum Startschuss in der Sonne zu braten. Start: "Ui, san de alle schnell" wie immer mein einziger Gedanke. Aber dann gings ans Überholen, einen nach dem anderen. Daniel Brandstätter vom www.4sports.at Team (mein Ex-Team) sagte noch: "...heuer fahr ich den Salzberg durch... drum tua ich vor Hallstatt regenerieren..." also an seine Fersen geheftet, von Altaussee nach Hallstatt in einer Spitzengruppe mit 20 Leut und Tempo 45 im Flachen, super Regeneration. Salzberg: Unglaublich wie gut´s mir geht ... - KRAMPF - hätt wohl doch nicht absteigen sollen um von meinen Eltern bereitgestelltes Proviant aufzunehmen, weiter ging´s, den Salzberg rauf, Daniel erst hinter mir dann vor mir, dann wieder hinter mir - abgestiegen sind wir nicht!! Wie ein endloser Wurm zieht sich das Feld die Tragepassage rauf - oben - nun wird überholt und das bis ins Ziel. Die restlichen Höhenmeter waren ein Klacks, am letzten Anstieg hab ich mich noch so kräftig gefühlt, dass ich 8 Leut stehenlies um mich von 6 von denen 1km vorm Ziel wieder einholen zu lassen.
NoBrain: Ein wirklich einmaliger Event; super organisiert RIESEN LOB an ALLE, die beteiligt waren. Leider habe ich selber nicht viel davon mitbekommen, um 4:45 in der Früh war noch keiner beim Stand; und um 19:45 sind alle vor dem Regen geflüchtet. Was ich so gesehen hab´ (leider hauptsächlich Fotos) muß das Ganze eine einmalige Werbung für uns Chaoten gewesen; 'that´s the way we are' ach ja das Rennen war sehr schön für mich; hätte allerdings davor nicht auf mich gewettet!




Diese Seite wurde bis jetzt 5633 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2019 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.