2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2007 Elisabeth Trophy Kürnberg


Hobby Trophy - Episode I

Das Kürnberger Rennen erweist sich von immer größerer Beliebtheit, wo bei anderen Marathon Veranstaltungen die Teilnehmerzahlen von Jahr zu Jahr mehr zurückgehen, gibts hier einen Teilnehmerrekord nach dem anderen. Zugegeben, dieses Jahr konnte das Rennen mit perfekter Strecke und geilem Wetter punkten, so dass zu den fix Gemeldeten noch zahlreiche Kurzentschlossene dazukammen. Die Veranstalter, allen voran Erich Grünmann, taten natürlich ein übriges um das Rennen zu so einem Erfolg zu bringen.


Erich himself, verantwortlich für so manche Schmerzen.


Die Konkurrenz probiert aber auch wirklich alles um uns zu schlagen.

Die Strecke bot genau die richtige Mischung aus Kletterei, Downhill und schnellen Passagen. Windschattenfahren war ebenso angesagt wie steile und knifflige Downhills durch Wald und Wiese. Einen etwas härteren Brocken warf uns Erich noch am letzten Berg vor die Ritzel. Kurz vor Ende des Rennens und der Bergankunft in Kürnberg, mussten die Teilnehmer noch den Steinbruch erklimmen, diesmal mit einer "wer kommt weiter" Wertung. Dank des trockenen Wetters und dem entsprechend rutschigen und losen Untergrund, schaffte es gerade EIN Teilnehmer, von fast 400, den gesamten Anstieg zu durchfahren. Keine schlechte Leistung! Doch auch die Abfahrten waren nicht ohne, steile und enge Singletrails - ein Traum für jeden Biker - oder sauschnelle Schotterdownhills, Ausritte blieben da natürlich nicht aus. Aber zum Glück blieben alle Ausflüge in die nähere Botanik ohne schlimmere Konsequenzen, obwohl die Betreffenden sich wahrscheinlich noch länger die Steinchen aus der Haut kletzeln werden ;-) Für alle anderen gabs Sonnenbrand freihaus. So machte den meisten Teilnehmern sicherlich die große Hitze mit über 30 Grad zu schaffen. Dafür gabs im Ziel ausreichend Flüssigkeiten zum nachtanken und irgendwo unterwegs war auch eine Dusche mitten auf der Strecke....

Als Fazit kann man nur sagen: Solche Veranstaltungen braucht das Bikerland - günstige Startgelder, anspruchsvolle Strecken und gutes Wetter.

Race Impressions:








Quäl dich du ....









Die Ergebnisse:

Christian Rieger (Bike Team Kaiser) siegte mit einer überragenden Zeit von 1:48 auf 37.5 km und 1540 hm. Gesamt Zweiter wurde Herbert Neugebauer (Bikestore.cc - Hahn Racing Team) vor Markus Hahn (Bikestore.cc - Hahn Racing Team). Bei den Damen fuhr unsere Lisi Hager die beste Zeit mit 2:09 vor Bettina Zelenka (URC Kamptal) und Nicole Senft (Team Sportnora).

Doch wo waren die übrigen Chaoten (Gesamtrang):

Burschen Classic Strecke
Mädls
Jugend (Jugend/Damen Strecke)
8. Andreas Rief (7. Master)
1. Lisi Hager
23. Sascha Brandmüller (8. Jugend)
16. Martin Bihounek (1. Lizenz)


148. Wolfgang Birkfellner (60. Master)


195. Markus Bischof (81. Master)


204. Stefan Binder (54. AK)


219. Alex Brandmüller (93. Master)


230. Christian Schichor (99. Master)




Berg der Leiden Special








Kids Techniktraining

Spät nach dem Rennen, als schon alles fast vorbei war, gaben NoBrain und Noway noch ein kleines Techniktraining für Kinder, damit der Nachwuchs den Mamas und Papas in Zukunft mal gehörig um die Ohren fährt.








Zurück





Diese Seite wurde bis jetzt 2241 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2019 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.