2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2004 Chill out Part I & II


entspannte Anfahrt:

NoMan: Hot Dir da NoFuture des Auto erklärt?
NoHow: Jo

NoMan: Nur weil der Motor so laut is
NoHow: Hmmmmm

NoHow: Tuan de andern normal wos umma während der Fahrt?
NoMan: Jo, da Hubi tuat scho immer wos umanond.

NoHow stierlt bei 110 km/h am Schalthebel.

*wummkrachschepperqieutschrauch......*

NoHow: Ahaaaaaa, des R steht ned für racing, das is der Rückwärtsgang.

Und auch rolanderl und Sushi haben eine völlig relaxte Anreise, verlassen kurz vor MItternacht ein rauschendes Hochzeitsfest in der Steiermark und kommen munter und ausgeschlafen 1,5 Stunden vor Marathon-Start in Montalcino an.

Das Rennen


Das Starterfeld in Montalcino:
1000 starter, 5000 Farben.


NoMan: uui, a Supermarathon. Berglaufi, berglowi...


Sushi wird für Ihren 2. platz vom Sushi-Express durch die Gegend getragen


aber NoMan bekommt den Preis für den weitestgereisten Journalisten.


Tom eröffnet die besondere Labestation, neben Wasser und Iso gibt es jetzt auch einen Centine vom Weingut Banfi.


Weiter hinten im Feld der Kurzdistanz lässt man sich gern ein wenig Zeit für ein Gläschen....


...andere wollen schneller bedient werden


Aber selbst die ganz Schnellen, so wie der italienische Meister Dario Aquaroli, wissen, was gut für sie ist.

Das süße Leben


Wert der Preise auf der Tribüne: Über Neuntausend Euronen.

Und nur leckere Sachen *mmmmmmmmmmh*


All you can eat, für Teilnehmer, Betreuer, Vagabunden, Touristen......



Die Gastfreundschaft der Veranstaklter kennt keine Grenzen.

Und wer schon nicht wegen der schönen Strecke, des herrlichen Wetters oder des wunderbaren Weins kommt, kann sich ja am Anblick der vielen schönen Menschen ergötzen.







Sangiovese-Trauben-Räuber gesucht! Sachdienliche Hinweise bitte an Manfred.


Mindestens so süß und köstlich wie die Vorstufe des Brunellos: Feigen, frisch vom Baum - und alle sind begeistert!


In unserem schnuckeligen Chaotenquartier, betreut durch Haustier Hansi, ...


...kocht Tom ..


... ein kleines Mahl.
Ein guter Wein fehlt noch dazu.


Gott sei Dank hamma ja beim Marathon des köstliche Brunellokonzentrat gwonnen, 300 Liter sollen da rausgehen, homs uns gsogt.
Heiliger Bacchus, hilf uns beim Panschen!


Er kocht schnö wos, hot er gsagt.


Er kauft a Klanigkeit ein, hot er gsogt.


Nur guate Sochn, hot er gsogt.


Und weggworfn wird a nix, hot er gsogt.


Und der Weinkeller ist zwar schön, hat er gsagt, aber viel zu leer.


Also, hat er gsagt, schauma no in den Ort auf a Flascherl.....

Die Vorhut


20:50:Ankunft im Hotel Plavi.Portier: "Wenn Sie schnell sind, bekommen Sie noch ein Abendessen".

20:56: Ankunft im Speisesaal. Kellner:"Sie müssen alles, was Sie essen wollen, zum Tisch bringen, wir räumen bald ab".

20:59: Ankunft am Tisch (schon beladen. *schwitz*)


21:00: Wir halten als einzige die Stellung. Und bekommen sogar noch zu trinken.

21:02: Kellner: "Ich kassiere jetzt. Normalerweise arbeiten wir nur bis 21:00".

21:03: Lisi: "Jetzt fehlt nur noch, dass sie das Licht abdrehen".

21:10: dreimal dürft ihr raten...

heeeyyyy ... ab in den Süden ...!



















Nachdem auch die verschiedensten, "schnellsten" Wege irgendwann nach Porec führen, sind am nächsten Morgen endlich alle Chill-outer glücklich vereint. Dazu lacht die Sonne vom Himmel und alles ist gut.



... der Sonne hinterher ...


1 Stunde vor Rennbeginn: Wettersturz, 9°C, strömender Regen, Sturm, und nyx mehr ist gut. TC kneift. Sonst noch wer?


...und be(t)reut.


NoWay kneift nicht und friert.


Roan kneift auch nicht und friert.


Nightrider kneift auch nicht - aber friert er auch?


Enzo ist zu allem entschlossen - und friert.


Scotty ist sogar sein neues Epic egal - und friert.


Nicht mal das letzte Aufbäumen hilft: Werner friert.


Und während sich auch der letzte Rucksack-Tourist tapfer bis zur Ziellinie friert, haben es NoWin und mbiker schon 500 m nach dem Start wieder wohlig warm...*megafiesgrins*

Die wahre Geschichte über die italinienischen racer





Sushi erzählt am Parkplatz: Wisst's Ihr eigentlich, wem die 2 Autos mit den Heckspoilern ghörn? Dem Bui und dem Bettin! Des miassn richtige Autoprolos sein!

NoHow: Sog eanes glei söwa, do kummans nämlich grod.

Sushi: (*gulp*) eh, bella macina!

Mauro Bettin: aaah, nostre macinae, bellae...

NoHow zu Bettin: Oiso eigentlich hot's grod gsogt, eis seid's richtige macina-Prolos.....

Bettin: macina-prolos? Cue cosa?

NoHow: No, so Typen die an der Ampel stehn und brrrrrm brrrrrrrm, qui e il primo a l'ampel proxima.

e grande spoiler a la macina...

Bettin und Bui: No No, non nostri macina, nostro automobili tutti originali!!!!!

Mauro: Non siamo come quello ...prolo!

NoHow: Jo eh, weil richtige macina-prolos hom jo a blonde Meschn...



Wir glauben ihnen kein Wort und diskutieren das bei ein paar Bieren aus. Mauro zahlt die Runde, hat aber nur Geld für sechs Getränke - er war tanken.


Und der nächste edle Spender: Senad zahlt und zahlt und zahlt und zahlt - wen kümmern schon Sperrstunden?


Und sogar Sushi, bekennende Anti-Biertrinkerin, greift zu einer Halben...


...und stürzt diese todesmutig runter.


...und mit fortgeschrittenem Alkohol-Konsum...


...kann man entweder mutig Mädchen anbraten...


...oder den starken Mann mimen...


...oder völlig waaach danebenstehn.

Man kann auch etwas Lustiges spielen: Coin-edge... oder so. Bier (oder eine gute Mischung) in Glas, Münze auch (via Tischplatte), Opfer wählen, Prost. Alle weiteren Regeln erfindet Roan im Laufe des Spieles neu, und immer wieder neu. Des foaht!





... neuer Tag, neues Glück ...







Zum Abschluss der Tartufi-Tour lacht uns wieder die Sonne. Und Marco Bui gibt extra das Rennen auf, nur, um einmal in seinem Leben mit einem ordentlichen Auto fahren zu können.

Chillout


*strip*


*platsch*


na lieba doch net.


NoWay hatte doch recht. Ghosty: " ... *bibber*..."





... ohne Worte ...


Der Tartufi-Tour rühmliches Ende: Jede Menge Trophäen für Promis...


...und Chaoten (Nightrider 5. Pl. Sportklasse, NoMan 3. Pl. Damen Elite)


Dann klärt Bernhard alle noch offenen Fragen zum Marathon: "Master 1 & 2 fahren 69 km, Master 1 & 2 fahren 49 km".


Und wer schnell genug ist - und Marita ist unglaublich schnell -, ergattert bei der anschließenden Trüffel-Party sogar ein halbes Trüffel-Brötchen, ein Schinkenblättchen und ein kleines Bier.

3. Renntag: Parenzana Marathon

What the f*** is that? Hätte das nicht ein Marathon der UCI-Kategorie E1 sein sollen, mit zwei Streckenlängen zur Auswahl, ganz vielen Promis am Start und herrlichen Wegerln, Downhills der Extraklasse, bösen Wiesen, grandioser Umgebung (wer hat da Zeit zum Schauen gehabt? Melden, sofort melden!) und dem schönsten Rundumblick ever im Ziel?
Keine Angst, war es auch...


schnööö ...


sehr schnöööö ...


auch schnöööö ??????


vüüü z´schnöööö


sorry enzo, das ist noch lang nicht das Ziel.


*ssiummmmm......*


Scotty wird förmlich ins Ziel "getragen"


während andere am unverschämt steilen Schlussberg doch fremde Hilfe annehmen müssen.

Nur um eins klarzustellen: wir sind in den Süden gekommen um zu relaxen und einmal noch ein entspanntes Rennen zu genießen.

Warten auf die Siegerehrung






Duracell-Bunny auf dem Weg zur Siegerehrung, mal zackig ...


... mal cool


a Gaudi (8.Platz Herren Elite)


und Birgit Braumann hofft .... auf igendwas von oben.

Das große Fressen:





Tom (before sleeping): "Wir hätten gerne noch einen Wein"
Kellner: " Was hätten Sie denn gerne?"
Tom: "Was haben Sie denn?"
Kellner" Wir hätten einen Plavac."
Tom: "AHA...."
Tom: " Und was noch?"
Kellner: "Einen Pravac."
Tom: "..."


Und jetzt erklären wir mal Roan ein Spiel.


Himmel hilf, dass er trifft. *Amen*


Was der in sein Rausch noch alles sieht...



und spielen ...


und san luschtig.


und manche hoffen noch auf Wunder ...


und warten geduldig.

Der Tag danach:


der eine repariert seinen Magen,


der andere (Heinz Verbinjak) seinen Platten. O-Ton Sandra (Heinzis Frau) nach 5 Minuten: "Jetzt versteh i warum du bei einem Patschn aufgeben musst"


Alles ins Auto schaffen (wie auch immer)...


...und die Wunden lecken.

Schön wars - Wir kommen wieder!!




Zurück





Diese Seite wurde bis jetzt 4646 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2019 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.