2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2004 Bike Festival Willingen 04


BIKE FESTIVAL WILLINGEN 2004

Vergesst Maria Schmolln, Steyr und den Granitbeisser - vergesst alles was ihr bis dato erlebt habt. Seit diesem Wochenende steht es fest - die wahre MTB-Schlammschlacht findet in Willingen statt.

Dazu haben sich die Organisatoren eine einfache Formel zurecht gelegt: Man nehme den TOP SIX Marathon Steyr 2004, multipliziere die Distanz mit 1.8, subtrahiere 5 Grad Celsius inklusive der beheizten Zimmer und addiere 2200 Starter. Fertig!


NoBody


NoPain


Cantor


Rollkommando II

Die Athleten

Wie schon im letzten Jahr machen sich NoBody und NoPain nach Willingen in Norddeutschland auf. Man beachte - es gilt 900km pro Richtung zu bewältigen. Gottseidank waren wir mit dem neuen Rollkommando bestens ausgestattet, durch Canton ausgezeichnet beschallt und wissen nun, dass es der Sarg locker auf 195 (Tacho-)Sachen bringt ... auch schon was.

Eines möchte ich zur Geschichte noch hinzufügen. Zwei Tage vor der Abreise macht NoPain noch eine kurze Probefahrt mit seinem Hardtail. 1.800km Fahrt wegen einem Rennen sind ja kein Bemmerl und man möchte ja nicht wegen eines Defektes vorzeitig ausscheiden ... Während der Testfahrt sinkt die Bremsleistung seiner Marta SL um 100% ... vorne und hinten ... na - da hätt er aber sche bled gschaut, wenn das dort nach dem Start passiert wäre.

Gottseidank sprangen die Mädels und Purschen vom CICLOPIA sofort ein und überließen ihm ihr Testbike - das Cannondale Scalpel Top Modell - eine Marathonwaffe. Michi von den Ciclopen: "Aber bitte pass ma drauf auf - des brauch ma no das ganze Jahr und danach müss mas verkaufen. OK? Bitte pass drauf auf ... fahr langsam ... und moch kane Gratzer rein ... gell - hamm uns verstanden, oder? Bitte pass auf. Passt eh auf, oder?

Na kloa pass i auf, eh kloa!


es beginnt wie immer ... mit dem Packen - eine mühsame Prozedur


NoBody übernimmt die Navigation und ... man glaubt es kaum - dieses Jahr finden wir sogar bei Kassel die richtige Abfahrt und benötigen gerade mal 8 Stunden inklusive Schiffen und Essen


traumhaftes Wetter in den Norddeutschen Highlands


geschafft - wir sind da ... und die Hamburger Piraten auch, wie man an der Fahne deutlich erkennen kann


wir besuchen gleich mal das Festival Gelände ... hauptsächlich wegen NoPain ... denn wenn (soferne) er morgen ins Ziel kommt ... dann gibts kein Festival mehr ...


NoBody geht gross einkaufen, Öl für die Haxen, Creme fürn Oa***


die ersten Vorbereitungen werden getroffen


und dann gehts ab zur Nudelparty


dort treffen wir zufällig Petra aus Gran Canaria und reden über dies ... und das (FEBRUAR 2005 VORMERKEN!!)


die Disco Party geben wir uns nicht, sondern bauen unser Zelt auf ... aber nicht am Campingplatz ... das macht ja jeder und das kostet Geld ... wir campen einfach direkt am Parkplatz ... und treffen Gleichgesinnte aus Köln


sie erzählen uns erstmals über die Wettervorschau von morgen ... eisig soll es werden und die ganze Nacht und den kommenden Tag schütten ... sie pfeifen drauf, hängen sich einen um und fahren wieder heim


na ja ... umhängen ... klingt ja verlockend - aber wir bleiben hart und lassen uns gerade mal auf ein Bier, Kartoffeln und Würstchen einladen. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an die norddeutsche Gastfreundschaft.


die Nacht im Zelt: KALT, *bummbumm* von links, *haha* von rechts, Radeln werden um 4 Uhr früh von irgendwelchen Athleten zusammengebaut, ein GTI Prolo übt driften in der Wiese, die Bsoffenen vom Wirten gehen heim und schreien "OLEOLEOLE" zu den Zelten ... und es schüttet *PRASSEL*


NoBody ist es wurscht, telefoniert noch gschwind mit der Family und pennt ... NoPain pennt nicht, er kann nicht und zählt die Wassertropfen die aufs Zelt schlagen und hofft, dass sich kein Teilnehmer aufs Zelt parkt


der Morgen: die Vorhersage stimmt ... zu 100%


ein leckers Frühstück - drei Scheiben Trockenbrot ... wir haben auf die Butter vergessen

Das Rennen

NoBody ist als Nummer 15 gesetzt und startet um 7.30, NoPain startet um 8 Uhr ... aus dem Sektor E ... E wie Ewig hinten ... ungefähr 2000 Leute stehen vor ihm und nach dem Startschuß tut sich ... nichts - gar nichts. Gibts das? Nach ungefähr drei Minuten sind die ersten 1800 beim Zielbogen raus und es darf aufgesessen werden ... aber getreten werden darf noch nicht. Kurz vorm Startbogen gibts nämlich einen Randstein (20cm hoch) ... nicht alle schaffen es drüberzufahren, steigen ab, fallen um ... oder sonst was. Das Feld dahinter steht und schiebt.

So gehts ungefähr die ersten 1.5 Stunden ... bei jeder etwas steileren Auffahrt wird abgestiegen und geschoben. Supa! Nach der ersten Runde, wo die meisten eh schon paniert waren oder aufgegeben haben beginnt für die Hinteren das eigentliche Rennen. Das Zeitlimit ist das Ziel ... und viel Zeit ist nicht mehr. Details übers Rennen möcht ich euch ersparen - es haben sich Dramen abgespielt, unzählige Stürze, Dreck überall drauf ... überall drinn ...

Nach erfolgreichem Absolvieren des Zeitlimits der zweiten Runde (da war NoBody schon im Ziel) beginnt die nächste Herausforderung ... der Zielschluß um 16.00 ... und die dritte Runde hatte es wirklich in sich. Unzählige gemeine, steile Schlammauffahrten, Schlammabfahrten, Schlammwurzelwege und schlammige Straßenabfahrten ... aber es geht sich aus - drei Minuten vor Zielschluß erreicht auch NoPain das Finish.


der Start ...


... grausame Bedingungen


NoBody wird 7. und liegt in der Cupwertung an 4. Stelle


NoPain wird 87. und liegt in der Cupwertung an 33. Stelle


und das Radl ... das hat gehalten ... echt TOP ... und sturzfrei ist das Rennen auch an ihm vorrübergegangen ...


... aber leider nicht ganz ohne Spuren ...

Resumé

Ein toller Event mit über 2.700 Startern und 23.000 Event-Besuchern. Die Fahrt hat sich auf jeden Fall ausgezahlt - NoBody belegt momentan den 4. Platz in der Xenofit Gesamtwertung und NoPain hat ein 8-stündiges Techniktraining absolviert. Willingen - wir kommen wieder.








Zurück





Diese Seite wurde bis jetzt 3432 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2019 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.