2RadChaoten.com Stories Mountainbike Berichte 2007 Author Sela Marathon

Author Sela Marathon

Der Auftakt der Inter-Mountain-Series fand heuer in Tschechien, nur 230 Kilometer von Wien entfernt statt. Den sehr ambitionierten Veranstalter Aleš Procházka haben wir letztes Jahr bei der Bikechallenge in Polen kennen gelernt. Schon dort hat er von seinem Rennen in Tschechien geschwärmt. - Mehr als 1.500 Starter sollten ihm rechtgeben.
Grund genug für Radu, Nina und mich am Freitag Lipník nad Bečvou zu pilgern, um an diesem Großevent teilzunehmen. Der Freitagabendverkehr erwies sich als stärker, als erwartet; deshalb waren wir sehr erfreut auch nach 20 Uhr noch offene Türen für die Startnummernausgabe zu finden. Nachdem wir die Utensilien für das Rennen ausgefasst hatten, ging´s zur Burg Helfštýn - Ziel und Ort des reichhaltigen Rahmenprogramms. Am Vorabend des Rennens begnügten wir uns allerdings mit einem kurzem Abendessen und einer Flasche Wein vorm Campingbus.

Wir hatten Glück, die für ganz Europa angekündigten Regenschauer ließen auf sich warten. Erst nach dem Start begann es zu nieseln; nicht weiter störend beim Biken; für mich war´s eher eine sehr willkommene Kühlung. – Die Strecke der CLASSIC Distanz (89,3 Kilometer, 2031 Höhenmeter) führte sehr schön, aber anstrengend durch´s Gelände, gekennzeichnet von unzähligen kleinen, aber würzigen Anstiegen, gefolgt von knackigen Downhills, naturgemäß zu kurz zum Regenerieren. Schon nach ca. 20 Kilometer ging´s das erste Mal nach Helfštýn, dort erwartete uns neben vielen Zuschauern auch die prächtige Kulisse der mittelalterlichen Burg. – Viel Zeit zum Schauen hatte ich, Nahe meines Maximalpulses, allerdings nicht. Das Hinterrad des Vordermannes war irgendwie wichtiger. Auf vielen Singletrails und Forststraßen aber wenig Asphalt führte die Strecke weitere 70 Kilometer rund um die Burg, gespickt mit Tunnels und Flussdurchquerungen. – Einem steinigen Downhill hatte ich einen glatten Durchschlag zu verdanken, ansonsten kamen Radu und ich pannenfrei, aber müde ins Ziel. Die Ziellabe - Schnitzel mit Kartoffelsalat und ein Glas Bier waren typisch für Rennen in Tschechien, der immer stärker werdende Regen, hoffentlich nicht.

Derart gestärkt beschossen wir auch nächstes Jahr die Berge rund um die Burg Helfštýn im Renntempo zu befahren.

was meint Radu???

Meine Erwartung wurde wie schon letztes Jahr voll und ganz uebertroffen! Die Rennstrecke einfach traumhaft mit allen Schikanen, die sich das Bikerherz wuenscht: technische, knackige, schnelle Downhills, bissige Uphills, eine starke, aber faire Konkurrenz, beste Organisation, die keine Wuensche offen liess!
Die Gastfreundschaft der Tschechen fing bereits in Lipnik bei der Nummernausgabe an, wo wir wieder einmal den VIP-Status genossen und freie Startplaetze bekamen :-) Dazu 2 x Bier, 1 x Essen, also eigentlich ausreichend um 2 tagelang nur von 2 Euro zu leben :-)
Die erste Enttaeuschung war die Aussteller-Party, an der wir dieses Jahr leider nicht teilnehmen durften, aber die wurde mit einer Flasche Australischen mit der Burg als Kulisse recht gut verkraftet. Die Zweite war als ein Einheimischer mit seinem ersichtlich schweren, mit Kotfluegeln ausgestatteten Mountainbike, mir davon fuhr :-)))) Aber das Leben ist hart und auch solche Ueberraschungen muessen fair eingesteckt und akzeptiert werden.
Die Rennstrecke fuhr grossteils nur durch den Wald (eigentlich nur ein paar hundert Meter Asphaltpassagen) so dass wir vom Regen verschont blieben.

 http://www.selasport.cz

Text: NoBrain



Zurück





Diese Seite wurde bis jetzt 1850 Mal besucht

Newsletter / Sitemap / Impressum

Powered by Silverserver / Hosted by NYX Sportmanagement GmbH
© 2002-2019 by 2RadChaoten.com. All rights reserved.